Pumpkin Pony

HappyHalloween_DasFurzendeEinhorn

Wehe, dieses Jahr wirft wieder jemand Eier an unser Wohnzimmerfenster oder verteilt Klopapier im Vorgarten! Das ist wirklich nervtötend.
Ich bin echt kein Fan von Halloween. Es spricht absolut nichts dagegen gruselig kostümiert Feiern zu gehen. Das ist quasi Karneval vorgezogen und mit etwas weniger fröhlichem Thema; aber das Klingeln und um Süßes betteln, finde ich maximal anstrengend. Was soll der Quatsch?!
Hat man uns früher nicht beigebracht, von Fremden nichts Süßes anzunehmen… Vielleicht können wir diese schöne Tradition wieder aufleben lassen. Aber genug des Rants, die ein oder andere Leserin schleppt sich wahrscheinlich gerade mit ihrem Nachwuchs von Tür zu Tür, um des heimischen Friedens willen.

Also lasst uns über meine jüngste Leidenschaft für orangenes Garn sprechen:

Neben unzähligen Kürbissen ist mir auch dieses Pferdchen/dieser Pegasus/dieses fohlenähnliche Fantasiewesen von der Nadel gesprungen. Mit seinen kleinen Hörnchen schafft es ganz gut die Gratwanderung zwischen furchteinflößend und niedlich. Weil ich recht voluminöses Garn verwendet habe, ist das Wesen auch recht groß geworden – also fast 20 cm hoch. Das verträgt sich nicht so gut mit meiner #handlichhäkeln-Policy auf Instagram, aber die Bilder sind trotzdem gut geworden:

MerkenMerkenMerkenMerken

Flamingo-Liebe

Flamingo Häkeln

Wir wissen alle: Flamingos sind die neuen Einhörner! Und wenn Sarah von feiertäglich ruft, klappern bei mir die Nadeln.
Herausgekommen ist Fabiola Flamingo, ein undankbar zu fotografierendes Geschöpf, dass mich fast in den Wahnsinn getrieben hat. Statt klein und zierlich ist Fabiola riesig geworden, verschlang Unmengen an lachsfarbenem Garn und viel beim Shooting immer wieder aus der Kamera. Von wegen Flamingos stehen sicher auf einem Bein. Bei mir war das eher ein Fall von: Clumsy Flamingo

Aber irgendwann hat es dann doch für ein paar wenige Aufnahmen gereicht. Und jetzt weiß ich auch, warum LittleAquaGirl ihren Flamingo sitzend designt hat 🙂

MerkenMerken

All you can eat: Sushi2!

Aufgrund häufiger Nachfrage hier auch die Anleitung für die Reisklopse mit Fisch aka Sashimi 🙂
Die Maki-Anleitung inklusive Video kennt ihr ja schon.

„Sashimi Pattern“
Start with white yarn (the rice), 7 ch. Work in rounds.
Rnd 1: inc in 2nd from hook, 3 sc, inc, work around: inc, 4 sc (12)
Rnd 2: inc, 5 sc, 2 inc, 4 sc (15)
Rnd 3-16: 15 sc (15)
Rnd 17: dec, 5 sc, 2 dec, 4 sc (12)
FO, stuff lightly and close cap, weave in ends.

Continue with raw fish coloured yarn (orange, light pink, egg like yellow or red). Work in rows, 13 ch.
Row 1: start in 2nd from hook, sc until end (12)
Row 2: turn, ch, 12 sc (12)
Row 3-16: repeat row 2
Fold piece together and check if another row is needed according to your rice piece. The fish piece should cover the rice.
If to small, add some rows. Got the perfect size: FO, fold piece together, sew to the rice. Add embroidery for salmon afterwards.

You prefer a diagonal texture (like the pink one)? Please use this pattern:
Work in rows, 13 ch.
Row 1: start in 2nd from hook, BLO: dec, 9 sc, inc, turn (12)
Row 2: ch, BLO: inc, 9 sc, dec, turn (12)
Row 3-13: repeat row 1+2
Fold piece together and check if another row is needed according to your rice piece. If to small, add some rows. Got the perfect size: FO, fold piece together, sew to the rice.

Sushi-Maki-Crochet-Thewholeplate

MerkenMerken

Amigurumi Monster Design Contest

monsters_contest_illustration

Lange nix von dem Einhorn und mir gehört… Keine Frage. Ich hatte die Nadeln voll zu tun, um beim obigen Wettbewerb mitzumachen. Und folgende Projekte sind dabei entstanden:

1. Herbert Monster

Herbert ist fischverliebter Teenie, kurz davor Feuer zu spucken. Seine Eltern sind maximal stolz auf seine starken Kiefer und die Tatsache, dass er nach einem Gelage immer ordentlich die Fischreste wegräumt. Wenn er groß ist, wird er der Schrecken der Bergseen sein und einsamen Wanderern auflauern.

2. Die Mumie

Hier heißt es: Bloß nicht am losen Faden ziehen! Die Garn-Mumie lebt in einem Häkel-Haushalt permanent am Rande des Aufribbelns. Umgeben von Garnbergen fühlt sie sich am wohlsten. Manchmal tarnt sie sich aber auch als asiatisches Nudelgericht oder legt die Bangles auf, um wie ein Ägypter zu tanzen.

3. Till & Tom Bigeye

Schon klar, dass Till und Tom Brüder sind, oder?! Ein einziger Blick in ihre Augen verrät die Familienähnlichkeit. Daneben sind sie aber grundverschieden: der eine ist viel zu cool, der andere quetscht sich schon mal ein Tränchen raus, wenn was schief läuft. Aber zusammen sind die beiden unschlagbar – die perfekte Mischung aus Herz, Charme und Verstand.

4. Janusköpfiger Clown

Manchmal ist das eine Gesicht nicht besser als das andere. Aber wen schert es: Dieses Monster ist unfassbar komisch und unterhält sein Publikum liebend gern mit schwarzem Humor und anhaltendem Sarkasmus. Wann immer dieses Monster eine unbesetzte Bühne entdeckt, schleicht es sich ins Lampenlicht und legt los.

5. Skullblossom

Skullblossom, die Totenkopfblume, ist der chlorophylle Alptraum eines jeden Botaniker. Sobald ihr ihr Topf zu klein wird, erhebt sie sich, um eine andere Pflanze aus dem Topf zu werfen. Was sind die Blümchen im Allgemeinen auch so schrecklich immobil und friedfertig… kein Wunder, dass Skullblossom regiert.

Und jetzt die gute Nachricht: Ihr könnt sämtliche Einreichungen im Voting mit einem Herz versehen, ihnen so zu Ruhm verhelfen, dem Einhorn ein freudiges Schnauben entlocken und mir ein seliges Grinsen ins Gesicht zaubern.
Ich gehe nicht davon aus, neben den zahlreichen Profi-Designern bestehen zu können, und mache mir keinerlei Hoffnungen, den Wettbewerb gewinnen zu können. Habe ich im letzten Jahr auch nicht und mache trotzdem wieder mit. Aber es ist schon schön zu wissen, dass meine Arbeiten von vielen gesehen und von einigen geherzt werden.

Also legt euch mit allen E-Mail Adressen, die ihr habt, ins Zeug und stimmt ab – vorrangig für meine Arbeiten, bitte 🙂

monsters_contest_illustration

Pilz-Entscheidung

Meine Lieben, die Zeit ist knapp, aber Ideen hat das furzende Einhorn viele!
Deshalb beziehe ich euch jetzt in den Entscheidungsprozess ein:

Pilze-Entscheidung4

Ich habe mich in den letzten Tagen an der Glückspilzfront versucht und herausgekommen sind zwei ganz herzallerliebste Glückspilz-Babyrasseln. Der eine eher knubbelig und niedlich, der andere eher filigran und eleganter.

Zu welchem Pilz hättet ihr gerne das Pattern und einige Varianten, wie der Glückspilz noch eingesetzt werden kann? Weiterlesen

Satyr und Nymphe

Ich war die letzten Wochen arg beschäftigt mit anderen Sachen als Häkeln, aber ein paar Projekte sind dann doch auf Drängen des furzenden Einhorns entstanden, die ich euch nun endlich zeigen mag. Unter anderem diese entzückende kleine Nymphe und ein Satyr, auf den ich ganz besonders stolz bin. Weiterlesen