Bevor es warm wird…

… muss ich euch doch unbedingt noch meine wunderbaren Stirnbänder/Ohrenwärmer zeigen, die ideal sind, wenn es nicht mehr eisig ist, aber einem dennoch unangenehm kühl der Wind um die Ohren pfeift.

Wie ihr seht, ist es puristisch beige oder um genauer zu sein schurwollenes-warm-weiß. Ich habe simples Sockengarn dafür genommen in lockeren Festen Maschen in Runden gearbeitet. Startend mit einem 6 MR, gleichmäßig zunehmen bis ihr bei (24) oder (30) Maschen landet, weiterarbeiten bis der Schlauch lang genug ist, zusammennähen und nach Wunsch dekorieren. Ich habe mich für eine Schleife Ton-in-Ton entschieden.
Das Doppellagige sorgt für ausreichend wärme, die Naturfaser verhindern, dass sich in euren Ohren ein Swimmingpool bildet. Zum hohen Zopf oder zu hochgesteckten Haaren sieht das Band wirklich nett aus und im Gegensatz zu einer Mütze, stehen euch beim Abnehmen nicht die Haare zu Berge oder kleben elektrostatisch am Kopf fest – je nachdem wozu eure Frise bei kalten Temperaturen neigt.

Headpiece-crochet-furls

Das Großartigste an dem Band ist aber eigentlich das Arbeitsgerät, mit dem ich das unfassbar gleichmäßige Maschenbild hinbekommen habe: Ja, richtig, es ist eine „Furl“ – der Bentley unter den Häkelnadeln. Mein Lieblingsmitbewohner hat sie mir zu Weihnachten geschenkt und ich musste sie natürlich gleich ausprobieren. Aber die überbordende Schwärmerei hebe ich mir für einen eigenen Artikel auf. Also haltet die Ohren steif und warm!

Stirnband-Häkeln

 

Ein Gedanke zu “Bevor es warm wird…

Lobe das furzende Einhorn...

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s