Einfache Babydecke

Rosa Babydecke einfach häkeln

Es braucht so wenig, wenn man ein schönes Garn hat. In diesem Fall haben das furzende Einhorn und ich uns mit Rico Fashion Jersey ausgetobt. Nachdem ich das Papiergarn durch den Kakao gezogen habe, muss ich jetzt ja auch mal ein Produkt lobend erwähnen.

Bei dem Jersey-Garn handelt sich um einen runden Faden, genauer um ein gestricktes Bändchen aus 64% Baumwolle und 36% Polyamid. In halben Stäbchen BLO ergibt das Garn ein schönes Rippenmuster, das sich hervorragend für eine Babydecke eignet. Dank des hohen Baumwollanteils ist es fluffig und wärmend, dank des losen Maschenbildes atmungsaktiv und aufgrund des Poly-Anteils gut zu waschen. Mehr muss eine Babydecke ja auch nicht können.

Im oberen Drittel der Decke habe ich die Reihen jeweils schrittweise abgenommen, um im Anschluss diesen Teil mit einer üppigen Pikotkante zu verzieren. Das sieht dann auch später übergeschlagen im Sitzsack noch nett aus, ohne dass sich die Kante um Babys Zehen wickelt.

Ich persönlich kann mir das Garn auch gut für einen Pulli vorstellen. Da es aber sehr voluminös ist und das Häkelstück ab einer gewissen Größe arg an der Nadel zu ziehen beginnt, empfehle ich euch einfache Muster und nicht zu wilde Experimente. Die bestellbaren Farben würde ich als eher weichgespült bezeichnen. Aber grundsätzlich kann man schon was mit dem Garn anfangen. Und gerade Sommertags mag man durch die warmen Finger keine Wolle laufen lassen – wenn ihr wisst, was ich meine.

Gehäkelte Babydecke mit Pikot-Kante

Lobe das furzende Einhorn...

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s