Halloween Frog

Halloween_Frog
Zugegeben mir ist gerade erst aufgefallen, dass mein letzter Post schon einige Zeit her ist und ungünstigerweise war es auch noch die Frosch-Rassel. Aber eigentlich umso passender, euch jetzt meinen sezierten Frosch zu zeigen… Uhhhh, schaurig – ich weiß. Aber ich habe vor Ewigkeiten ähnliche Objekte gestrickt gesehen und musste es unbedingt einmal ausprobieren.
Halloween-frog
Und ich muss gestehen: Es hat unglaublich Spaß gemacht, annähernd anatomisch zu häkeln, die Einzelteile zu arrangieren und in den Bilderrahmen einzupassen. Sorgfältig mit Füllwatte angehoben und mit Ducktape gesichert, hält die Häkelarbeit bündig am Glas ohne platt zu wirken. Ich bin schwer fasziniert, widme mich jetzt aber auch wieder niedlichen Sachen . versprochen!
Frog-Halloween

Froggy Frosch


Und weil es mit Betty Bunny nicht genug war nun Froggy, der Frosch. Grün – glubschäugig – rasselnd. Ich mag ihn sehr gerne, auch ohne dass ich schon den passenden Empfänger dafür gefunden hätte. Wer also gerade einen Rassel-Greifling braucht, darf sich gerne melden.

Statt eines gefüllten Greifrings habe ich diesmal die Röhre länger gehäkelt und in sich gedreht, um für den junger Greiffreudigen eine andere, hoffentlich auch Textur zu schaffen. Kleine Schwimmfüße komplementieren rechts und links den Frosch.
Wer nachhäkeln möchte, orientiert sich am besten am Löwen-Pattern. Die Augen bestehen aus einfachen Kugeln. Ihr fangt mit grünem Garn an, schwenkt beim Abnehmen auf weiß um und die letzten drei Runden nehmt ihr schwarzes Garn. Bei Bedarf könnt ihr die Pupillen auch noch übersticken, damit sie plastischer wirken. Zeitbedarf je nach Garnstärke und gewünschter Größe ca. 1,5-2 Stunden. Und…

Quack, quack!